NEWS

Wir dürfen Europa nicht aufgeben!

Von Oliver Rüter

Was es bedeuten würde, wenn sich Deutschland mit einem „Dexit“ aus der Europäischen Union verabschieden würde, hat das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) ausgerechtet.

Das Horrorszenario: Mit einem Austritt aus der EU würden wir innerhalb von nur fünf Jahren schätzungsweise 5,6 Prozent des realen Bruttoinlandsprodukts (BIP) beziehungsweise rund 690 Milliarden Euro und 2,5 Millionen Arbeitsplätze verlieren.

Für mich ist das Gedankenspiel der Forscher der ökonomische Supergau für unser Land. 

Wie stark die Idee der europäischen Gemeinschaft ist, habe ich auf der Generalversammlung der @System Alliance Europe eG (SAE) in Mailand erlebt. 

Das Treffen mit den CEOs und Top-Manager:innen der 54 Mitgliedsunternehmen der größten Stückgutkooperation Europas, deren Vorstandsvorsitzender ich bin, war für mich wie eine Reise in eine andere Welt.  

Ganz anders als es die Stimmungslage in unserem Land aktuell hergibt, herrschte im Kreis der mittelständischen, inhabergeführten Logistikunternehmen jede Menge Zuversicht und ansteckend gute Laune.

Was mir dabei einmal mehr klar geworden ist: 

💪 Die Kraft der Kooperation lässt uns wirtschaftliche Herausforderungen sehr viel besser meistern als wir es allein könnten. Davon profitieren wir als Gründungsmitglied mit @CretschmarCargo Süd jeden Tag.

💰 Investitionen in neue Technologien und in den Ausbau unseres flächendeckenden Netzwerks lassen sich gemeinsam wesentlich leichter abbilden. 

🇪🇺 Und: Es tut gut, Teil einer Gemeinschaft zu sein, die mit 46.000 Mitarbeitenden und 153 Niederlassungen in 33 Ländern Europas eine feste Größe auf unserem Kontinent ist. 

Nie war es wichtiger, für ein friedliches, starkes Europa einzustehen und zu kämpfen. 

Wir sind Europa!

Das sollten wir mit unserer Stimme am kommenden Wochenende der Welt deutlich machen.

#wirtschaft #europa #deutschland #logistics #transport #logistik #spedition #europe #germany #ADR #logisticscompany

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp

Ähnliche Artikel

Wir sparen uns kaputt.

Mit den massiven Streichungen bei dringend anstehenden Investitionen in unsere Autobahnen und in das „Brückenmodernisierungsprogramm“ befindet sich die Bundesregierung aus meiner Sicht auf einem Irrweg…

Mehr lesen "

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen

Wir beantworten alle Fragen zum internationalen Transport

Wir bewerben uns bei Ihnen als Arbeitgeber!