TRANSPORT BLOG

Was ist hybride Logistik und warum ist sie die Zukunft des Logistikmanagements?

Die Logistik ist eine Schlüsseltätigkeit für den Erfolg eines jeden Unternehmens, da sie die effiziente Verwaltung aller Prozesse im Zusammenhang mit der Beförderung von Produkten von ihrem Ursprung bis zu ihrem endgültigen Bestimmungsort umfasst. Die Logistik ist jedoch keine einfache Aufgabe, da sie eine gute Koordination zwischen den verschiedenen beteiligten Akteuren wie Lieferanten, Spediteuren, Lagern und Kunden erfordert.

Darüber hinaus muss sich die Logistik an die sich ändernden Marktbedingungen, Verbraucherwünsche und gesetzlichen Vorschriften anpassen. Um diese Herausforderungen zu bewältigen, hat sich die Hybridlogistik als innovative Strategie herauskristallisiert, die das Beste aus mehreren Vertriebssystemen kombiniert, um die Ressourcen zu optimieren und einen hochwertigen Service zu bieten.

Was ist hybride Logistik?

Hybride Logistik ist eine Strategie, die verschiedene Vertriebssysteme kombiniert, um einen oder mehrere Kunden zu erreichen.

Im Gegensatz zum multimodalen Transport, den wir in unserem Artikel über die beste Frachttransportoption besprochen haben, handelt es sich bei der Hybridlogistik jedoch um eine Zusammenarbeit zwischen zwei Unternehmen, die Ressourcen, Informationen und Technologie gemeinsam nutzen, um das Logistikmanagement zu optimieren.

Sie bietet auch eine Arbeitskultur, die Anpassung, Innovation und Zusammenarbeit unter den Logistikfachleuten begünstigt.

Empfehlungen für die Einführung der hybriden Logistik

In einer zunehmend wettbewerbsorientierten und sich wandelnden Welt können Unternehmen, die sich die hybride Logistik zu eigen machen, einen strategischen Vorteil erlangen und sich von ihren Konkurrenten abheben.

Zu seiner Umsetzung ist jedoch eine Reihe von Schritten erforderlich, um den Informations- und Produktfluss zwischen den verschiedenen Akteuren der Lieferkette zu optimieren.

Einige dieser Schritte sind:

  • Festlegung von Zielen und Messgrößen zur Bewertung der Leistung von Logistikprozessen.
  • allen Beteiligten die relevanten Informationen über die Ware und ihren Status in jeder Phase der Lieferkette zu übermitteln.
  • Nutzung von Echtzeit-Informationssystemen zur Überwachung und Steuerung des Waren- und Paketflusses.
  • Beibehaltung einer gemeinsamen und kohärenten Politik zwischen den einzelnen Tranchen der Verteilung.
  • Schnelle Lösung von unvorhergesehenen Ereignissen und Minimierung ihrer Auswirkungen auf die übrige Kette.
  • Synchronisierung der Netze, Systeme und technologischen Instrumente der beteiligten Unternehmen.

Ziele der Hybrid-Logistik

Die Einführung der Hybridlogistik zielt darauf ab:

  1. Aufbau eines Netzes von Vertriebshändlern durch langfristige Vereinbarungen und Partnerschaften.
  2. Erfüllung der Bedürfnisse von Herstellern und Händlern zum gegenseitigen Nutzen.
  3. Einschaltung von Vermittlern, die ergänzende Dienstleistungen erbringen, z. B. die Verwaltung der Sendungen oder die Auswahl der Transportmittel und -wege.
  4. Eliminieren Sie unnötige Schritte, die zu zusätzlichen Betriebskosten führen können, indem Sie die Funktionen von Geschäften, Lagern, Netzwerken, Systemen und Personal, die an der Lieferkette beteiligt sind, synchronisieren.

Auf diese Weise zielt die Hybridlogistik darauf ab, die Lieferkette als Ganzes funktionieren zu lassen und sowohl die Infrastruktur als auch die Arbeit der Mitarbeiter zu verbessern.

Warum ist die Hybrid-Logistik die Zukunft der Logistik?

Die hybride Logistik ist die Zukunft des Sektors, da sie flexible und anpassungsfähige Lösungen bietet, die auf die spezifischen Bedürfnisse jedes Kunden und jeder Situation zugeschnitten sind.

Ein anschauliches Beispiel ist der von Marken, einem auf Patiententests spezialisierten Unternehmen, in Zusammenarbeit mit UPS, einem weltweit tätigen Logistikunternehmen, entwickelte Service.

Im Jahr 2017 ging Marken eine Partnerschaft mit UPS ein, um dessen umfangreiches internationales Transportnetzwerk zu nutzen, das eine breite Palette von Luftfrachtservices umfasst. Diese strategische Allianz ermöglichte es Marken, die Infrastruktur von UPS für einen Teil seiner Strecken zu nutzen, wodurch die Abhängigkeit von kommerziellen Flügen verringert und die Effizienz, Sicherheit und Geschwindigkeit seiner Dienste erhöht wurde.

Eine weitere Innovation von Marken ist die Einführung eines hybriden Rücknahmeservices, der den Prozess der Rückgabe von wiederverwendbaren Verpackungen und Folgematerialien vereinfacht. Dadurch werden nicht nur die mit der Rückwärtslogistik verbundenen Kosten gesenkt, sondern auch die Auswirkungen auf die Umwelt verringert, indem der Transport von wichtigen Gütern optimiert und unnötige Umlagerungen vermieden werden.

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp

Ähnliche Artikel

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen

Wir beantworten alle Fragen zum internationalen Transport

Wir bewerben uns bei Ihnen als Arbeitgeber!