NEWS

Die Krise darf nicht zum Innovationskiller in unserem Land werden.­čôë

Von Oliver R├╝ter

Leider sieht es jedoch in einigen Bereichen danach aus.

So berichtet die Deutsche Verkehrs-Zeitung (DVZ) ├╝ber das ÔÇ×SchneckentempoÔÇť der Digitalisierung in der Logistikbranche und beruft sich dabei unter anderem auf das Institut der deutschen Wirtschaft.

Demnach bleiben Verkehr und Logistik das Schlusslicht in Sachen Innovationslandschaft.­čÜÜ

ÔÇ×Die Logistik muss sich schneller und konsequenter digitalisieren, um den steigenden Anforderungen an Transparenz, Anpassungsf├Ąhigkeit, effiziente Ressourcennutzung und Nachhaltigkeit zu begegnenÔÇť, fordert Stefan Hohm, Chief Development Officer und Mitglied des Vorstands bei Dachser.

Dem kann ich nur zustimmen!

Gerade im internationalen G├╝terverkehr bremst uns Papierkram immer wieder aus.

Sendungsbegleitende Daten und Informationen flie├čen nicht durchg├Ąngig. Es kommt zu Medienbr├╝chen, ├ťbertragungsfehlern, Lieferverz├Âgerungen.

Da muss ich sagen: Stopp! Fangt den Papiertiger in der Logistik endlich ein!

In der St├╝ckgutkooperation System Alliance Europe (SAE), deren Gr├╝ndungsmitglied wir sind, arbeiten wir konsequent daran. Wir haben Papier den Kampf angesagt.­čôŁ ­čÜ«

So nutzen wir als CretschmarCargo eine Plattforml├Âsung, die von den 48 SAE-Kooperationspartnern in Europa mitgetragen und vorangetrieben wird.

Im Aufbau befindet sich au├čerdem unsere CretschmarCargo Homebase, ├╝ber deren Programme (DataExcelence und ProcessExcelence) wir in der Lage sein werden, unsere europaweiten Logistik- und Transportprozesse f├╝r unsere Kunden transparent zu steuern.

Deshalb m├Âchte ich Euch ermutigen: Nutzt die Krise als Chance ÔÇô und haltet an Euren Zielen und Innovationsprogrammen fest! Auch mit starken Kooperationspartnern.

#logistics #transport #adr #digitalisierung

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp

Ähnliche Artikel

Ist KI ein Monster?

Dazu kann sie mutieren – mit schockierender Wirkung.┬á

Die neuesten Nachrichten zum Thema K├╝nstliche Intelligenz lesen sich f├╝r mich jedenfalls wie Science-Fiction:

Der KI-Anrufroboter Ashley….

Mehr lesen "

Ein Mann streikt sich in den Rausch. 

Sechs Tage l├Ąuft die Frist f├╝r den n├Ąchsten Erpressungsversuch der Lokf├╝hrergesellschaft GDL ÔÇô mit einem ganzen Volk als Geisel. Und jeden Tag kostet uns die Wut dieses Mannes rund 100 Millionen Euro Wirtschaftsleistung…

Mehr lesen "

Kontaktieren Sie uns f├╝r weitere Informationen

Wir beantworten alle Fragen zum internationalen Transport

Wir bewerben uns bei Ihnen als Arbeitgeber!